Hallentraining

Liebe Radsportfreunde,

wir starten mit unserem Hallentraining am kommenden Mittwoch

in der Sporthalle Ellmendingen.

Radsportnachwuchs: 18- 20:00 Uhr Trainerin: Ute Farr und Betreuerteam

Elite/Senioren: 20- 22:00 Uhr Trainer: Roland Ruisz und Betreuerteam

Bitte gebt die Info auch an Freunde und Interessierte weiter.

Veröffentlicht unter Allgemein, Termine & Infos | Kommentare deaktiviert

Presse Information

Bild: Drei “Schwalbe” Talente die auch in 2019 für Furore sorgen werden.

Der Radsportverein „Schwalbe“ Ellmendingen erhält den Sport – Förderpreis der  Sparkasse Pforzheim Calw

Die Jury, welche sich aus Vertretern des Sportkreises, der Tageszeitungen und Juroren aus dem Hause des Sponsors zusammensetzt, hat den Radsportverein „Schwalbe“ Ellmendingen auf Grund seiner hervorragender Nachwuchsarbeit, seinen großen Erfolge und der sozialen Einbindung jugendlicher mit Fluchtbiographie ausgewählt.

Der Preis wird am Freitag, 15. März 2019 im CongressCentrum in Pforzheim verliehen.

Herzlichen Glückwunsch

Veröffentlicht unter Allgemein, Termine & Infos | Hinterlasse einen Kommentar

Seniorenwanderung

Die Seniorenwanderung des Radsportvereins „Schwalbe“ Ellmendingen führte zur Weinstraße Kraichgau – Stromberg in den idyllischen Ort Kürnbach

Das historische Weindorf Kürnbach, bekannt als Schwarzriesling-Dorf im Kraichgauer Hügelland, zählt zu den wenigen Gemeinden in Deutschland mit einer Kondomintatsgeschichte. Kürnbach liegt im nordwestlichen  Naturpark Stromberg – heuchelberg nahe dem Zabergäu. Auf Grund der früheren Besitzverhältnisse verfügt Kürnbach gleich über zwei historischen Keltergebäude, die Badenkelter und die Hessenkelter. In Kürnbach stand bereits zur Zeit Karls des großen eine Holzkirche, die später durch einen romanischenSteinbau ersetzt wurde

Sehenswürdigkeiten

Das Schloss, ehemals Wasserschloss, am östlichen Ortsrand, sowie die zahlreichen historischen Häuser alle im Fachwerkbau und sehr gepflegt.

„Schwalbe“ Scout Gerd Höhn hatte nicht zu viel versprochen, ein Besuch von Kürnbach lohnt sich.

Veröffentlicht unter Allgemein, Termine & Infos | Hinterlasse einen Kommentar

RSV Rentnerwandergruppe

Winterwanderung mit sehr viel Schnee und strahlendem Sonnenschein- „Rund um den Luftkurort Dobel“

Auf über 700 m Höhe liegt der ganz in weiß gehüllte malerische Ort Dobel.

Auf den hervorragend gespurten Wanderstrecken, und oft parallel laufenden Loipen der Skilangläufer sowie die faszinierende Rundumsicht über den tiefverschneiten Nordschwarzwald machen die Schneewanderung zu einem einmaligen Erlebnis.

Die Natur in sich aufzusaugen, die Seele baumeln lassen, auf dem Dobel geht jedem Betrachter der herrlichen Landschaft, das Herz auf.

Wir sind privilegiert in einer so wunderschönen Region mit den herrlichen Wäldern zu Hause sein zu dürfen.

Die ergiebige Bestrahlung durch natürliche Höhensonne macht den Dobel zu der „Sonneninsel“ im nördlichen Schwarzwald.

Die Wanderwege sind gut ausgeschildert die Touren „Rund um den Dobel“ sind sehr empfehlenswert.

Bei Flammkuchen im Zauberberg auf der Schwanner Warte ließen wir einen schönen Wandertag ausklingen.

Fotos: Georg Misiewicz

Anbei der Link, zu den Fotos der heutigen Wanderung hier: https://1drv.ms/f/s!AuAZev2oAw5ZgoEw_eezGpR9oj9pew

Veröffentlicht unter Allgemein, Termine & Infos | Hinterlasse einen Kommentar

Sixdays Berlin 24.01. – 29.01.19

Starker Auftritt der RSV-Sportler in der deutschen Hauptstadt

Auch bei den Sixdays in Berlin stand der Maloja-Pushbiker vom RSV Ellmendingen Moritz Augenstein am Start. Für diese Veranstaltung war Sebastian Schmiedel der Partner des jungen Radprofis, mit dem er im Jahr 2018 schon mehrere Rennen bestritt. Nach sechs Tagen grandioser Stimmung und tollem Radsport im Velodrom der Hauptstadt erreichte die Paarung den achten Platz in der Gesamtwertung. Große und kleine Jagden, Derny-Rennen, Punktefahren und weitere Disziplinen begeisterten viele tausend Zuschauer, die sich besonders auch von den Sprinterwettbewerben unterhalten ließen. In Berlin glänzten am Ende die amtierenden Madison-Weltmeister Roger Kluge und Theo Reinhardt, ebenso wie der deutsche Sprintstar Maximilian Levy, als Sieger unter goldenem Konfetti.

Foto: Thomas und Finn Hildebrandt / Radteam Cöpenick (Moritz Augenstein hinter Derny Pilot Peter Bäuerlein)

Vor dieser Kulisse konnten auch die RSV-Junioren Plinius Naldi und Maximilian Boos ihre Wettkämpfe bestreiten. Voller Begeisterung berichteten die Nachwuchssportler von der Stimmung, die in der Radsporthalle Berlins herrschte. “Es ist unglaublich, wie es einen pusht, wenn die ganze Halle beim berühmten Sportpalast-Walzer mit pfeift”, strahlte Boos, der sich vor der Veranstaltung nicht in Topform befand. Von Tag zu Tag fand das Duo Naldi/ Boos besser in die Madison-Wettbewerbe, so dass es immer wieder spannende Punktesprints zu beobachten gab, die im Klassement weit nach vorne hätten führen können. Leider konnten die zwei Runden Rückstand der ersten zwei Tage nicht mehr aufgefahren werden. Die Sieger der Junioren-Wettkämpfe hießen Tim-Torn Teutenberg und Luca Dressler. Platz 10 in der Gesamtwertung war das Ergebnis der vier Wettbewerbstage, zu denen Naldi als Mitglied der Nationalmannschaft nominiert war. Boos wurde von RSV-Trainer Wolfgang Schendzielorz betreut, der zuversichtlich in die Saison schaut. Da sei noch einiges Potential abrufbar.

Foto: Thomas und Finn Hildebrandt / Radteam Cöpenick (Naldi und Boos im Madison-Wettbewerb bei einem Wechsel)

Plinius Naldi beim Warmfahren, im Hintergrund Maximilian Boos – fotografiert von Wolfgang Schendzielorz

Veröffentlicht unter Bahn, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

SixDays in Bremen

Nach den Sixdays ist vor den Sixdays….

nach Bremen startet Augenstein an diesem Wochenende in Berlin

Bei den Six Days in Bremen belegte Moritz Augenstein von den “Schwalben” aus Ellmendingen mit seinem Partner Joshua Harrison aus Australien beim Event der Profis den neunten Platz.
Auch beim Rundenwirbel in der Hauptstadt wird Moritz Augenstein bei den Profis am Start stehen. Sein Partner ist Sebastian Schmiedl aus Berlin. Die beiden bestritten mit großem Erfolg im letzten Jahr einige Bahnrennen gemeinsam als Team. Man darf gespannt sein, wie sich die beiden Bahntalente schlagen werden.

Auch am Start bei den Berliner Sixdays werden die Junioren Maximilian Boos und Plinius Naldi vom Radsportverein “Schwalbe” Ellmendingen sein.

Betreut werden die “Schwalbe” Akteure von Trainer Wolfgang Schendzielorz.

Bild: Moritz Augenstein bei der Ablößung mit seinem Partner Joshua Harrison aus Australien .

Veröffentlicht unter Termine & Infos | Hinterlasse einen Kommentar

Schluchsee-Lehrgang Ausdauer Jugend/ Junioren LV Baden 18.01.-20.01.19

Langlauf und Mountainbike im Schwarzwald für die Radsportjugend Badens

Vom 18. – 20. Januar 2019 waren wir mit dem Landesverband Baden zu einem Ausdauerlehrgang in der Jugendherberge am Schluchsee. Aus Ellmendingen waren Elias Ratz, Max Schüßler, Julius Janik, Plinius Naldi, Raphael Kübler und Benjamin Boos zu der Maßnahme eingeladen. Auch Wolfgang Schendzielorz hat in diesem Jahr wieder die Jugend- und Junioren-Maßnahme als Trainer unterstützt. Dieses Jahr hatte es endlich einmal wieder genug Schnee, so dass wir hauptsächlich auf Langlauf-Ski unterwegs waren. Ein paar der Sportler nutzen allerdings auch das Mountainbike für die Trainingseinheiten. Am Freitag ging es bereits das erste Mal auf die Piste. Es war wieder toll, mit den anderen Jungs des Landesverbandes gemeinsam zu trainieren und auch außerhalb der Trainingseinheiten hatten wir jede Menge Spaß. Der Lehrgang war wieder eine gelungene Abwechslung im Grundlagenaufbau des Wintertrainings. (Bericht: Benjamin Boos)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wandergruppe des RSV „Schwalbe“ Ellmendingen

Über knapp 10 km führte die Montagswanderung der „Schwalbe“ Wandergruppe von Marxzell nach Bad Herrenalb

Die Hälfte der Strecke begleitete uns ein Graupel-und Schneeschauer.

Mystische Stimmung verbreitet die romantische Winterlandschaft im Schwarzwald.

Wenn das Wasser gefriert, der Schnee schön knirscht und die Eiskristalle glitzern.

Der Schnee hatte das Albtal, am Rande des Nordschwarzwaldes in eine herrliche Winterlandschaft verwandelt.

Die steil über dem Talgrund aufsteigenden Schwarzwaldberge faszinieren schon seit Jahrhunderten die Menschen.

Sie bieten neben guter Luft auch herrliche Ausblicke.

Gerd Höhn hatte wieder eine spannende Wandertour zusammengestellt.

Nach dem Aufwärmen bei Cappuccino in Bad Herrenalb ging es mit der Bahn zurück nach Maxzell.

Das Abschlussessen im Gasthof zum Rössle in Conweiler war wieder ein Highlight und rundete einen anspruchsvollen aber schönen Wandertag ab.

KHK

Veröffentlicht unter Allgemein, Termine & Infos | Hinterlasse einen Kommentar

Rotterdam 03.-08. Januar 2019 – Zesdaagse

Happke und Augenstein Sieger

bei dem Sechstagerennen – Six Day Cycling in Rotterdam,

in der U 23 Klasse glänzte das Team Luca Felix Happke Austria und Moritz Augenstein aus Ellmendingen. (https://www.wooningzesdaagse.nl)

Sie holten sich mit einer tollen Renneinteilung über die sechs Tage, einer hervorragenden Rennübersicht, rasanten Sprints und Stehvermögen, vier Tagessiege und den Gesamtsieg.

Auf Platz zwei und drei kamen nach hartem Ringen die Mannschaften aus den Niederlanden Yentl Ruijmgaard und Mel van der Veekens, vor Filip Prokopyszyn aus Polen und seinem Partner Philip Hejnen aus den Niederlanden.

Weiter im Rennprogramm stehen für Moritz Augenstein die Sechstagerennen mit dem Start bei den Profis in Berlin und Bremen.

KHK

Veröffentlicht unter Bahn, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Augenstein präsentiert sich mit den Maloja Pushbikers in Australien stark:

Große Erfolge von Moritz Augenstein in Australien,

mit am Start auch die Nationalmannschaft aus Australien und starke internationale Konkurrenz

Moritz Augenstein und sein Madison Partner Christian Grassmann starteten ihre  Rundreise auf dem fünften Kontinent in Melbourne bei den australischen Madison Meisterschaft die als UCI Rennen gefahren wurden mit einem tollen 4. Platz.
Bereits am nächsten Tag wurde der Rundenwirbel beim Shimano Super Kriterium in Melbourne fortgesetzt.
Danach ging es weiter nach Tasmanien wo bis zum 26.12 trainiert wurde.
Dann ging es in die heiße Phase des Renngeschehens im Lande der Kängurus. Der Auftakt war ein Kriterium in Westbury das Moritz im Feld beendete.

Am nächsten Tag ging es auf eine 275m Holzbahn in Launcesten. Wo ein großes und kleines Wheelrace, ein 8km Scratch und ein 100 Runden Madison das als Mixpaarungen ausgetragen wurde.
In den Wheelraces konnte sich Moritz, genau wie im Scratch, nicht in die Top Tenn fahren. Im Madsion wurde er 5.

Am nächsten Tag ging es nach Latrobe auf eine offene 500meter Bahn mit kaum Überhöhung. Dort wurde Moritz im 2000m Wheelrace und beim Scratch Rennen 2.

Dann schlug die Stunde von Moritz Augenstein, das große Wheelrace über 3000 Meter. Das Hauptrennen der ganzen Saison hat in Australien einen sehr großen Stellenwert. Moritz Augenstein konnte die große Konkurrenz hinter sich lassen und wurde auch in den australischen Medien viel gelobt.

Einen Tag später Tag rollten die Räder weiter auf der Bahn in Davenport. Beim kleinen Wheelrace belegte Moritz Augenstein Platz 4 und beim Scratch Rennen über 16km Platz 2.
Danach startete er bei zwei Kriterien ohne Platzierung und zum Abschuss noch auf der Bahn in Burnie. Beim Scratch Rennen wurde Moritz 2.

Am Start bei den Events durch den fünften Kontinent war die australische Nationalmannschaft und weitere sehr starke internationale Konkurrenz.

„Sehr anstrengend, aber ein einmaliges Erlebnis, konnte viel von der Konkurrenz lernen“, so Moritz Augenstein am Ende der Reise durch Australien.

Bild: Oben links im weisen Trikots auf der Überholspur, Moritz Augenstein.

Veröffentlicht unter Bahn, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Spannende Wettkämpfe, hervorragende Parcours und Vielseitigkeitsübungen erwarten die Mountainbike Nachwuchsfahrer

Hier ist was los in Keltern…

…beim “Fette Reifen”- Mountainbike-Kids-Cup-Spektakel 2019 in Keltern Ellmendingen

(KHK) Der RSV “Schwalbe” Ellmendingen organisierte für den Nachwuchs einen Omnium Wettbewerb. Die „Fette Reifen“ Rennserie wird, über das Jahr verteilt, in acht Etappen durchgeführt. Die Streckenauswahl beim Kids Cup hat großes Format, so befanden es auch die Szene-Kenner.

Voilà! Und so wird auch in diesem Jahr der Kids Cup in Keltern unter der Schirmherrschaft der Firma Kaiser Präzisionsschleiferei in Keltern ausgetragen

Mehr als 30 junge Sportler/innen werden sich wieder dieser Herausforderung stellen, unter der Leitung von Trainerin Ute Farr, den Trainern Stefan Schüßler und Florian Farr, dem Organisator Mario Wild sowie dem Betreuerstab mit Petra Witt, Clara Fritz, Stefan Augenstein und Marco Treiber.

Bei den jeden Freitag stattfindenden Mountainbike Ausfahrten, wird die erforderliche Basisarbeit geleistet.

Eltern und Kinder sind immer wieder erstaunt, wie sich mit kontinuierlichem Training, die eigenen Fähigkeiten auf dem Rad in kurzer Zeit verbessern lassen.

Gute Karten haben hier die MTB Kids, die regelmäßig an den Freitagsausfahrten teilnehmen.

Lernen sie doch schon früh, wie kleine Artisten durch das Kurven-Labyrinth zu düsen.

Immer wieder im Programm, ist der kurze Sprint über 100 Meter, um die Antrittsdynamik zu verbessern.

Weitere Highlights der Serie sind steile Anstiege, Downhill, Wippe, Rampe, harte Abfahrten und Wurzelpassagen, um die Radbeherrschung zu stärken.

„Heiß wie Feuer brannten meine Waden beim zweiten Kraxeln auf den Keulebuckel“, so der Sieger des Vorjahres.

Bei den Sprintrennen werden die Karten neu gemischt. Auch „Außenseiter“ haben hierbei große Chancen.

Einer weiteren Prüfung müssen sich die Teilnehmer bei den Single-Trails, rasanten Abfahrten und heißen Kurven stellen.

Hier ist Technik und Radbeherrschung gefragt. Die Ergebnisse in allen Disziplinen fließen in die Gesamtwertung ein.

Bei der Siegerehrung warten auf die Kids Medaillen, Preise und ein pfiffiges Biker-T-Shirt.

Veröffentlicht unter Mountainbike, Termine & Infos, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar