Nach dem Rückzug des Hauptsponsors des „LBS-Cup Baden Württemberg“ zum Ende der Saison 2017 konnte mit der Firma Mit der Firma Heuer Radsport konnte ein neuer A-Sponsor aus Baden-Württemberg gewonnen werden, welcher das Erfolgskonzept des bisherigen “LBS-Cup” fortführen wird.

Damit wird die auch im kommenden Jahr eine Rennserie für U17m/w, U19m/w, Elite A/B/C, Elite F und Senioren in Baden-Württemberg stattfinden.

Wir bedanken uns für die Unterstützung und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Informationen über Heuer Radsport findet ihr hier::

https://youtu.be/q3XOv8WPyAE

https://heuer-radsport.eu/

https://facebook.com/HeuerCup/

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Starker Zugang bei den „Schwalben“

Von Karl-Heinz Kaiser: Vincent Schacherer, Junior und Downhill Talent, sorgte beim German Downhill Cup mit dem dritten Platz und im Specialized Rookies Cup mit dem zweiten Platz in der Gesamtwertung für Furore. Gleich sechsmal raste er auf das Podium und will in diesem Jahr als lizenzierter Fahrer bei den Meisterschaften sein großes Ziel, Start bei den Europameisterschaften, verwirklichen.

Seine großen Stärken sind die richtige Linienwahl und, was ihn besonders fasziniert, die pure Geschwindigkeit in den schnellen Passagen. Seine Antrittsdynamik, die exzellente Radbeherrschung und, was jeder Downhill-Crack lieben muss, rasante Kurven, Stein- und Wurzelpisten, Stufenpassagen, und große Sprünge.

Vincent hat die Geschwindigkeit im Blut, seine bisherigen Platzierungen bei sehr anspruchsvollen Events in Tschechien, Österreich, Schweiz und Deutschland geben Aufschluss, er wird die Erfolgsleiter weiter hochsteigen.

Sein Mentor und Betreuer Sven Drollinger vom Drollinger Bauzentrum in Keltern ist sich sicher, an Fleiß und Engagement für seinen Sport fehlt es Vincent nicht.

Bei den „Schwalben“ freut man sich, ein weiteres Radsporttalent auf dem Weg zu nationalen und internationalen Erfolgen zu begleiten und in seinen Reihen zu haben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ein „Schwalbe“ Talent sorgt für Furore

Interview mit Benjamin Boos und unserem Mitarbeiter Michael Sengle

Benjamin Boos, Deutscher Straßenmeister U15 2017

Deutscher Straßenmeister, das schaffte vor dir kein Athlet in Ellmendingen. Dritter der Deutschen Bahnmeisterschaften, Sieger der Straßen- und Bahnmeisterschaften von Baden Württemberg. Sieger der Rennserie über acht Etappen des Regio Cup und Sieger des BAWÜ-Schüler-Cup über neun Etappen.

Benjamin, wie schaffst du das mit 14 Jahren schon so viele Erfolge einzufahren?

„Je langsamer du im Training fährst, desto länger musst du auf dem Rad sitzen“, das habe ich schon in der U 11 Klasse von meinem Bruder gelernt“. Radsport ist für mich Leidenschaft, Emotionen, Motivation. Wenn ich bei den Wettkämpfen meine Freunde, die ja auch meine Konkurrenten sind, treffe, haben wir vor und nach den Rennen viel Spaß zusammen. Beim Rennen fährt jeder für sich, ich bin froh viele Freunde im Peloton zu haben.

Wie sieht dein Trainingsplan aus?

Grundlagentraining beginnt bei uns bereits im November und zieht sich bis zum Trainingslager im Februar in Spanien zum Saisonauftakt und unseren Frühjahrsklassikern im März. In die ersten Wettkämpfe gehe ich mit ca. 4 000 Traningskilometern. Unser Trainer Wolfgang Schendzielorz überwacht das Training und wertet alles aus, so werden die Trainingsvorgaben permanent angepasst.

Was war dein schönster Wettkampf?

Der Sieg bei der deutschen Straßenmeisterschaft in Linden war schon das Highlight für mich. Mein schönstes Rennen, ganz klar mein Heimrennen in Ellmendingen. Die Kulisse war genial. Die Zuschauer, die Begeisterung, das war phantastisch, ein tolles Finale, eines der schönsten, das ich je gefahren bin. Auf den letzten 100m brannten die Oberschenkel, es fehlte mir an Luft, mit letzter Kraft konnte ich meinen Freund Matteo Groß aus Reute vor dem Zielstrich um Reifenstärke noch abfangen.

Wo liegen die Herausforderungen für dich, eine Klasse höher bei der Jugend?

Es geht darum bei den unter 17jährigen die optimale Balance zwischen Belastung und Regeneration zu finden. Beim Zeitfahren, der Kampf gegen die Uhr ist ein Kampf gegen sich selbst. Genau am roten Bereich zu fahren, ist eine Kunst für sich. Unser Trainer Wolfgang Schendzielorz gibt mir viele Tipps, wie man sich auf ein Zeitfahren vorbereiten kann.

Worauf freust du die am meisten?

Auf das Kuchenessen mit der Familie und die Spaßausfahrten mit Freunden.

Wo hast du besondere Stärken und Schwächen?

Auf Höhenmeter, Radrennen mit langen Steigungen, darauf freue ich mich immer noch ein bisschen mehr, aber auch der Rundenwirbel auf den Bahnpisten liegt mir ganz gut. Meine Schwächen, hoffe die Konkurrenz erkennt sie nicht.

„Schwalbe“ Trainer Wolfgang Schendzielorz bringt es auf den Punkt: „Benjamin Boos, ein Fahrer der alles kann, Bahnfahren, Bergfahren, Sprinten und seine große Stärke im Finale, er hat den Willen immer das Vorderrad vor der Konkurrenz über den Zielstrich zu bringen“.

Danke Benjamin Boos für deine Ausführungen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Radsportverein „Schwalbe“ hat viel vor

Die Schwalbe-Fahrer 2018. Rechts Bürgermeister Steffen Bochinger, links Trainer Wolfgang Schendzielorz

Teampräsentation des Radsportvereins „Schwalbe“ Ellmendingen (RSV)

Zu einem der ältesten Radsportvereine in Baden zählt der im Jahr 1897 gegründete RSV Schwalbe Ellmendingen. Er ist trotz seines fast biblischen Alters ungemein jung geblieben. Inzwischen gehört  er zu den erfolgreichsten und dynamischsten Radsportvereinen Süddeutschlands.

Der RSV hat über 200 Mitglieder. Davon waren 40 lizenzierte Sportler und 35 Kinder im Schülerbereich zur Präsentation des „Schwalbe“ Teams in den Rathaussaal in Keltern eingeladen.

RSV Geschäftsführer Karl-Heinz Kaiser begrüßte die Anwesenden und freute sich besonders über die Teilnahme von Bürgermeister Steffen Bochinger und Gemeinderat Michael Sengle.

In seinem Grußwort lobte Bürgermeister Steffen Bochinger die hervorragende Jugendarbeit des RSV sowie das soziale Engagement der Vereinsmitglieder auch in Bezug auf die Neubürger Kelterns.

Er würdigte die großartigen Leistungen der Aktiven im Jubiläumsjahr 120 Jahre Radsport in Keltern. Er sicherte RSV Präsident Kuno Epple die weitere Unterstützung und Förderung der Gemeinde zu und übergab ein Geschenk.

Gemeinderat Michael Sengle hob im Besonderen den großen ehrenamtlichen Einsatz der Trainer und Betreuer hervor. Dabei betonte er, dass der Gemeinderat  Kelterns sich über die überragenden Erfolge der „Schwalben“ bei den Deutschen Meisterschaften ganz besonders gefreut hat.

Karl-Heinz Kaiser bedankte sich für das Lob und das Präsent.

Er machte aber auch gleichzeitig deutlich, dass, Zuwendungen seitens der Gemeinde zwar hilfreich sind, aber einer dringenden Korrektur und Anpassung bedürfen. Das gilt für alle Vereine, die im Dienst der Jugend tätig sind. Wir sehen uns als die Sozialarbeiter der Gemeinde.

Die MTB-Kids mit Trainer/Betreuer

Drei große sportliche Highlights stehen bei den „Schwalben“ in diesem Jahr auf dem Programm. Am 10. Mai rollen die Räder beim beliebten Breitensportevent der

AOK Radtourenfahrt „Rund um die Goldstadt“.

Es folgt am 13. Mai das Treffen der Radsportelite beim

Straßenrennen „Rund um Keltern“ um den Heuer-Cup

und den SV BAWÜ-Schüler-Cup der Sparkassen Versicherung

Alle Freunde der Räder mit den „Fetten Reifen“ kommen am 15. Juli beim

Sparkassen Mountainbike Marathon

in Keltern auf ihre kosten. Start und Ziel ist vor der Winzerhalle in Ellmendingen. Auch der besondere Leckerbissen für die Kinder, die Rennen mit den „Fetten Reifen“ der „Kiddy Cup“, wird durchgeführt. Es wird als eine Vielseitigkeitsprüfung mit 10 Wettkämpfen ausgetragen.

Die Saisonvorbereitung bei den „Schwalben“ läuft bereits auf vollen Touren. So steht am kommenden Wochenende der Jugendlehrgang in Breisach, im darauffolgenden Wochenende der Konditionslehrgang beim Schluchsee auf dem Programm.

Danach geht es der Sonne entgegen, nach Spanien ins Trainingslager.

Nach 2 Stunden beendete Kaiser das Treffen und wünschte allen Betreuern viel Freude und Spaß bei ihrer Arbeit mit den Kindern.  Ferner den Trainern Wolfgang Schendzielorz, Ute Farr sowie allen Teilnehmern ein unfallfreies und erfolgreiches Trainingslager in Peniscola Spanien.

KHK

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ausschreibung Kiddy Cup 2018

Termine (alle außerhalb der Schulferien):

02. März

13. April

11. Mai

08. Juni

06. Juli

20. Juli

21. September

Anmeldung:

Ab sofort bis spätestens 15. Februar 2018 unter Angabe des Vor- und Nachnamens sowie des Jahrgangs per

What’s app (0176 42631393) oder

Email (praxis-wild@gmx.de).

Teilnahmebedingungen:

- Altersklassen U11, U13 und U15. Jüngere Kinder nach Absprache; Wertung erfolgt bei U11.

- Funktionstüchtiges MTB! Kinder ohne einwandfrei funktionierende Bremsen werden von der Teilnahme ausgeschlossen.

Wertung:

In diesem Jahr bekommen alle Kinder unabhängig vom Alter bei den Events je nach Platzierung Punkte. In der Ergebnisliste steht dann allerdings neben der Gesamtplatzierung auch der Platz in der jeweiligen Altersklasse. Die aktuell Führenden in den Altersklassen U11, U13 und U15 erhalten farbige Armbinden, die bei den Events getragen werden müssen.

Auszeichnungen:

Im Rahmen der Weihnachtsfeier bekommen alle teilnehmenden Kinder eine Belohnung. Für die ersten drei in den Altersklassen U11, U13 und U15 gibt es kleine Sachpreise.

Wir freuen uns auf spannende Wettkämpfe mit euch!

Das Orga Team

Mario Wild, Stefan Schüssler, Ute Farr, Florian Farr, Petra Witt und Clara Fritz

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der RSV Schwalbe Ellmendingen wünscht all seinen Mitgliedern, Sponsore, Freunden und Gönnern einen “Guten Rutsch”, Gesundheit und ein erfolgreiches Jahr 2018

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Grüße aus Finnland

Liebe Ellmendinger Radsportfreunde, kommt alle gut durch den Winter, damit es im Neuen Jahr wieder tolle Erfolge gibt und nicht eingeplante Misserfolge besser zu verkraften sind :)

Es grüßen Euch herzlich aus dem Norden

Tiina und Georg


Georg Misiewicz 34600 Ruovesi – Finnland

Festnetz: +35834763245  Mobil: +358442984517

Skype: terrainari

www.aktiivimatkat.fi



Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

„Schwalbe“ Siege bei den Winterbahnmeisterschaften in Büttgen

Vom Freitag, den 08.12.17 bis Sonntag, den 10.12.17 starteten die „Schwalbe“ Fahrer Plinius Naldi, Benjamin Boos (beide U17),  Moritz Augenstein (Elite) und Maximilian Boos (U19) bei den Winterbahnmeisterschaft in Büttgen. Auf dem Programm standen ein Madison-Cup (2er Mannschaft) und ein Omnium.

Trainer Wolfgang Schendzielorz hatte seine vier Musketiere auf den Rundenwirbel im Sportforum  Kaarst-Büttgen, sehr gut eingestellt. Die beiden Jugendfahrer Plinius Naldi und Benjamin Boos zeigten sich beim Madison-Cup in exzellenter  Form und siegten souverän. Auch im Omnium beeindruckten sie mit starken Leistungen. Nach den Disziplinen Punktefahren, Australischem Jagdrennen, Scratch und Temporennen fuhr Benjamin Boos auf den Platz zwei,  Plinius Naldi wurde Vierter.

Gemeinsam mit der Elite, aber mit getrennter Wertung ging Maximilian Boos mit seinem Partner Nils Weißpfennig (Oberhausen) beim Madison-Cup am Freitag und Samstag an den Start. Überlegen holten sie sich den Sieg bei den U19 und belegen in der Wertung Elite/U19 überraschend zur großen Freude von Trainer Wolfgang Schendzielorz  Platz drei. Maximilian Boos konnte im Omnium, das ebenfalls zusammen mit der Elite ausgefahren wurde, einiges an Erfahrung sammeln und stellte dabei fest, dass  die Rennen gegenüber den Jugendrennen in der letzten Saison um einiges schneller, aber geordneter ablaufen. Er freut sich schon auf die Wettkämpfe in der höheren Nachwuchsklasse.

Moritz Augenstein bewies seine Top-Form gleich mit mehreren starken Ergebnissen. Er war einem Punktefahren mit seiner dynamischen Fahrweise nicht zu halten und siegte mit einer Runde Vorsprung. Auch im Madison-Cup stand er mit seinem Partner Hans Pirius (RSG Hürth) nach zwei Tagessiegen in der Gesamtwertung ganz oben auf dem Siegerpodest. Er war der große Dominator bei der Rundenhatz im Velodrom in Kaarst-Büttgen. Auch bei einem Madison am Schlusstag beherrschte das Duo Augenstein/Pirius  die Konkurrenz und fuhren dabei gleich drei Runden Vorsprung heraus.

Ellmendingens Trainer Wolfgang Schendzielorz konnte nach diesem Wochenende feststellen, dass seine Schützlinge Moritz Augenstein und Maximilian Boos mit guter Form bei den deutschen Omniums-Meisterschaften in Frankfurt /Oder an der Startlinie stehen werden.

Die erfolgreichen Vier: Benjamin Boos, Maximilian Boos, Moritz Augenstein und Plinius Naldi (v.l.)

Mountainbike Workshop im „Schwalbe“  Vereinsheim

Wegen der schlechten Wetterprognosen wurde am Freitag kurzfristig anstelle der Ausfahrt ein Workshop im „Schwalbe“  Vereinsheim durchgeführt. Aufmerksame Kinder, spannende Gesichter als Stefan Schüssler die wichtigsten Teile am Mountainbike und das reinigen des Sportgerätes zeigte und erklärte. Professionell   moderierte Stefan Schüssler und erklärte alles „Rund ums Rad“. Die Kinder übten das wechseln von Schläuchen und Mänteln sowie kleinere Reparaturen. Ein gelungener, spannender Workshop ohne Langeweile ging zu Ende.

Beim Abholen erkläre ein 9 jähriger seinem Papa, „du Babbe i kann der jetzt zeige wie mer Schleich wechsld“.

Spontan wurde beschlossen, wir werden  in der kalten Jahreszeit für Mountainbike und Rennrad für Kinder und Erwachsene noch einen  Workshop einplanen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bahn, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Eine gelungene und schöne Überraschung hatten unsere Mitglieder Regine Burkhard und Dieter Hausner, Inhaber der Firma Bike und Rahmen in Rastatt bei unserer Jubiläumsfeier „120 Jahre Radsport in Ellmendingen“ parat: Sie spendeten für unseren aufstrebenden MTB-Nachwuchs zwei neue Mountain-Bikes.

Dafür herzlichen Dank

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Angebot von unserem Sponsor und Unterstützer Mister Bike in Pforzheim. Die perfekte Zeit, um das Rad fit für die nächste Saison zu machen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar