Südtrainingslager 2024 in Vinaròs (Spanien)

Die Winterferien wurden von unseren Junioren- und Amateurfahrern zusammen mit Stützpunkttrainer Wolfgang Schendzielorz auch in diesem Jahr für das traditionelle Südtraininglager genutzt und so ging es vom 07.02-16-02 mit Gastfahrern aus anderen Vereinen ab nach Spanien. Nachdem das gewohnte Hotel in Peniscola dieses Jahr leider wegen Umbauarbeiten noch geschlossen hatte, wichen wir in den Nachbarort Vinaròs aus, wurden dort aber im Hotel RH Aura genauso herzlich empfangen. Wir kommen gerne wieder!

Schon die Anfahrt nach Spanien erwies sich als Abenteuer, bei einem Tankstopp jenseits der Grenze trafen unsere Jungs Derek Gee vom Team Israel Premier Tech, der dort seine Kohlenhydratspeicher auflud, bevor es weiter auf die Straße ging.

Nach der langen Anfahrt stand am Mittwoch dann nur noch eine lockere Trainingsrunde auf dem Programm, bevor es dann am nächsten Tag ab ins Hinterland ging. Langgezogene Anstiege und Abfahrten durch schroffe Canyons, die echtes Wildwestfeeling vermitteln, vorbei an Mandelhainen, Oliven- und Orangenplantagen, die Landschaft dort ist einzigartig schön und um diese Jahreszeit immer eine Reise wert. Vor dieser Kulisse spulten unsere Jungs – immer begleitet von Trainer Wolfgang Schendzielorz – ihre Kilometer. Er kennt die Gegend mittlerweile wie seine Westentasche und weiß genau, mit welcher Streckenführung er „seine Renners“ optimal fordert und fördert. In den ersten Tagen waren kräftige Winde ständiger Begleiter unserer Jungs, so auch bei einer von früheren Peniscola- Jahrgängen mit dem Spitznamen „Tal des Todes“ versehenen Passage. Dennoch kam auch der Spaß bei unseren Jungs nicht zu kurz, z.B. beim Erkunden der Umgebung oder dem Karnevalsumzug in Vinaròs, der auf jeden Fall ein Erlebnis war.

Abgerundet wurde das Trainingslager durch Frühsport und ein Stretchingprogramm unter der Leitung von Physiotherapeutin Romy Gremmer, die sich immer wieder neue Ideen einfallen lässt, damit es unseren Jungs nicht langweilig wird und es erst gar nicht zu verkürzten Muskeln kommen kann.

Einziger Wermutstropfen eines ansonsten rundum gelungenen Trainingslagers war, dass unser Neujunior Marvin Witt beim Frühsport unglücklich zu Fall kam und sich hierbei am Schlüsselbein verletzte. Mittlerweile gut versorgt ist er schon wieder zuversichtlich und sitzt sicher bald wieder auf dem Rad. Wir wünschen weiterhin gute Besserung!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die “Schwalben” aus Ellmendingen ziehen Bilanz

Auch 2023 blicken die Schwalben auf eine erfolgreiche Saison zurück. Die Rennfahrerinnen und Rennfahrer des RSV „Schwalbe“ Ellmendingen 1897 konnten wieder zahlreiche Siege und Platzierungen erreichen und das in Radsportkreisen allseits bekannte pinke Trikot war auf einigen Podesten zu sehen.

Besonders hervorzuheben sind die großen Erfolge der Schwalbemitglieder Moritz Augenstein und Benjamin Boos. Moritz Augenstein erlebte wohl seine bisher erfolgreichste Saison und konnte ganze 18  Siege erringen. Hervorzuheben sind hier insbesondere die  4  Siege bei den deutschen  Bahnmeisterschaften. Auch Benjamin Boos zeigte bei der Bahn – DM in Cottbus eine starke Leistung, er holte sich mit Gold- Silber -und Bronzemedaille einen kompletten Medaillensatz. Auch bei den Europameisterschaften der U23 in Anadia (Portugal konnte er einen 3. und 6. Platz erringen.

Ein gelungenes Comeback feierte Katharina Becker – in früheren Jahren schon erfolgreich für die Schwalben startete sie jetzt bei den Damen durch und kam im Laufe der Saison immer mehr in Fahrt.  In der Damenradbundesliga erreichte sie vier Top10 Platzierungen und holte sich die Bronzemedaille bei den deutschen Hochschulmeisterschaften.

Unsere Seniorenfahrer Ralf Buss, Hans Eberwein, Mike Krinke, Willi Spiesz und Tom Murphy waren wie immer vor allem beim Interstuhl-Cup aktiv, sicher die bedeutendste Rennserie im Seniorenbereich, die im süddeutschen Raum stattfindet. Ausgetragen wurden der Interstuhl Cup über die Saison verteilt mit insgesamt 13 anspruchsvollen Etappen: Kriterien, Bergzeitfahren, Rundstreckenrennen mit Höhenmetern, es war alles dabei was das Radsportherz begehrt. Ralf Buss sicherte sich in der Gesamtwertung den 4. Platz, Hans Eberwein wurde 8.

Auch Aaron König, Fabrice Gremmer und Emily Fuchs feierten in der Juniorenklasse U19  zahlreiche Podiumsplätze. Emily, die im nächsten Jahr in die U23 Klasse wechselt  konnte 5 Podestplätze erfahren. Fabrice Gremmer wurde in seinem ersten Juniorenjahr leider vor allem in der so wichtigen Saisonvorbereitung im Winter, in der die Grundlagen für die kommende Saison gelegt werden, immer wieder gesundheitlich ausgebremst. Er blieb jedoch konsequent am Ball – dies zahlte sich aus, und er konnte sich im Saisonverlauf immer weiter steigern. Auch Aaron König war in seinem ersten Juniorenjahr sehr erfolgreich – 5 Siege standen in der vergangenen Saison auf seinem Konto. Hervorzuheben ist hier sein Anfang Mai errungener Titel als baden-württembergischer Straßenmeister in der Juniorenklasse. Mit der baden-württembergischen Auswahl durfte er im Sommer an der Acht Van Bladel, einer internationalen Juniorenetappenrundfahrt teilnehmen und konnte diese als bester Deutscher auf Platz 27 beenden.

Jugendfahrer Marvin Witt, der im nächsten Jahr in die Juniorenklasse aufsteigt fuhr sieben Mal aufs Treppchen, bei der baden-württembergischen Meisterschaft auf der Bahn konnte er sowohl in der Mannschaftsverfolgung als auch im Madison die Silbermedaille erringen. Auch Max Augenstein konnte in seinem ersten Jahr in der U17 vor allem am Anfang der Saison überzeugen.

Für unsere Jüngsten ist sicher der BAWÜ-Schüler Cup, eine extra für die Schülerklassen ausgetragene Rennserie, die an verschiedenen Orten in ganz Baden-Württemberg ausgetragen wird, der wichtigste Gradmesser der Saison. Ehrensache, dass auch das Heimrennen des RSV „Schwalbe“ Ellmendingen Teil dieser Rennserie war. In den Nachwuchsklassen U11 bis U15 wiederholte das „Schwalbe“ Team in der Besetzung Lena Deschner, Nic Oelschläger, Ben Deschner, Theo Turek, Lukas Drews und Jannes Turek nach dem Sieg in der Mannschaftswertung diesen Erfolg auch in 2023. Lena Deschner sicherte sich in der U15 weiblich den zweiten Platz in der Gesamtwertung des BAWÜ-Schüler-Cup der Sparkassen Versicherung.. Zusammengeschweißt hat diese Truppe sicher auch die Teilnahme an der Ostthüringentour zum Ende der Saison, einem Etappenrennen im Nachwuchsbereich. Unsere Jüngsten freuen sich schon auf die neue Saison und hoffen, dass sie dank der guten Vorbereitung durch ihre Trainer im nächsten Jahr weiter durchstarten können.

Mit den “Schwalbe” Erfolgstrainern Wolfgang Schendzielorz der als Stützpunkttrainer des Badischen Radsportverbandes die sportliche Weiterentwicklung der Kaderathleten ab der U17 verantwortet,  konnte neben Ute Farr, die im Nachwuchsbereich unermüdlich im Einsatz ist und die zahlreiche Kaderfahrer überhaupt erst für den Radsport begeistern konnte, mit Mathew Gregory ein weitere Aufwertung des Nachwuchstrainings erreicht werden. Unser Mat, der aus Großbritannien stammt und dort  vor allem in den Juniorenjahren auch nationale Erfolge feiern konnte, hat viel Spaß daran, seine Erfahrungen mit unseren Nachwuchsfahrern zu teilen. Auch Jens Schweitzer verstärkt weiterhin das Trainer und Betreuerteam.

Auch im Jahr 2024 ist wieder eine Neuauflage des traditionellen Radsportfestivals in Keltern geplant. Den Auftakt macht am 9.Mai die AOK-Radtourenfahrt, die vor allem das regionale und überregionale Breitensportpublikum adressiert, am 12. Mai werden wieder Rennsportler von nah und fern  beim traditionellen Straßenrennen „Rund um Keltern“ mit seinen anspruchsvollen Kurven begrüßt. Auch der Nachwuchs wird nicht zu kurz kommen, soll doch wieder eine Etappe des BAWÜ-Schüler-Cup der Sparkassen Versicherung ausgerichtet  um mit den Einsteigerrennen schon Spaß und Freude an Bewegung zu vermitteln und die Jüngsten an den Radsport heranzuführen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur RSV Jugendversammlung 2023

Hallo liebe „Schwalbe“ Radsportkinder, liebe Radsportjugend, liebe Eltern,

wir laden ganz herzlich zur Kinder- und Jugendweihnachtsfeier des Radsportvereins „Schwalbe“ Ellmendingen

am Freitag, den 15.12.2023 um 16:00 Uhr

in unser Vereinsheim in Keltern Niebelsbach ein.

Wir beginnen mit einer kurzen Jahresversammlung der Radsportjugend und gehen dann zum festlichen Teil mit Essen und den Geschenken für die Kinder über. Für die Planungen benötigen wir eure Zu- oder Absage bis zum 10.12.2023.

Nachricht an

Ute Farr : E-Mail peterfarr4@hotmail.com oder Handy: 017695432840

Wir freuen uns auf euer Kommen.

Liebe Grüße vom

„Schwalbe“ Jugendgremium

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Stimmungsvolle Jahresabschlussfeier 2023 im Bürgersaal

Zahlreich erschienen am 02. Dezember Mitglieder und Freunde des RSV “Schwalbe” Ellmendingen im Bürgersaal des Rathauses, um gemeinsam die vergangene Radsportsaison Revue passieren zu lassen, die aktiven Sportler zu ehren und einen Dank an Trainer, Betreuuer und Verwaltung auszusprechen. Nach einer Begrüßung durch den neuen Vorstand Christian Rupf stand zunächst das leibliche Wohl im Vordergrund. Das reichhaltige Buffet mit leckeren Speisen und Getränken ließ keine Wünsche offen und nach der Stärkung und dem gemeinsamen Austausch waren die erschienenen Gäste bereit für die vorbereiteten Fotodokumentationen der verschiedenen Trainingsgruppen. Ute Farr gab mit ihrem reichen Fundus an Bildern und Videos einen wunderbaren Einblick in die Nachwuchsarbeit der Schwalben. Ob unsere jüngsten “Minis”, die Mountainbikegruppe, die Schülerfahrer auf dem Rennrad in Aktion beim BaWü Schülercup oder der Ostthüringentour: Es zeigte sich einmal mehr, dass die Ausbildung und Weiterentwicklung unserer Jüngsten eine Herzensangelegenheit des Vereins ist und Ute Farr und Mathew Gregory hier tolle Arbeit leisten.

Nach einem kurzen Ausflug in die Welt des Trials – der Disziplin, die Neuschwalbenmitglied Nina Reichenbach als amtierende Weltmeisterin so erfolgreich ausübt ging es weiter mit dem Fotovortrag von Trainer Wolfgang Schendzielorz. Stimmungsvolle Bilder vom Trainingslager in Peniscola und vom Radsportfestival in Keltern weckten Erinnerungen an die vergangene Saison und zeigten unsere Sportler in Aktion. Jeder, der die Bilder von Wolfgang Schendzielorz kennt, weiß, dass er nicht nur bei seinen Radsportfotos ein Händchen dafür hat, die Stimmung des Moments einzufangen.

Jeder Fahrer und jede Fahrerin, sei es jung oder alt wurde von Trainer oder Verwaltung vorgestellt und geehrt – ein interessanter Streifzug vor allem auch für die erschienenen Gäste, wurde doch deutlich, wie die Entwicklung abläuft: Von den Jüngsten, die sich sportlich erst finden müssen und beginnen sich im Radsport einzufinden, über die Schülerfahrer,/innen die langsam und spielerisch ans Renngeschehen herangeführt werden bis zu den Jugend- und Juniorenfahrer/innen die sich mit ambitioniertem Training, Fleiß auch für deutschlandweite und internationale Einsätze qualifizieren. Vorstand Christian Rupf hob heraus, dass es nicht zuletzt durch diese durchdachte Vereinsarbeit Schwalbemitgliedern immer wieder gelingt, in erfolgreichen Teams Fuß zu fassen und Akzente im Radsport zu setzen. Hervorgehoben wurden hier beispielhaft die starke Saison von Moritz Augenstein mit mehrfachen Titeln bei der Bahn-DM und die auch die Erfolge von Benjamin Boos. Auch die Arbeit der Betreuer und Verwaltung im Hintergrund – sei es beispielhaft die Betreuung des Fahrzeugpools oder die Hilfe und Organisation bei RSV- Veranstaltungen – wurde von Karl-Heinz Kaiser und vom Vorstand gewürdigt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mitgliederversammlung 2023

Am 24.11.2023 stand beim RSV die jährlich stattfindende Mitgliederversammlung im Vereinsheim in Niebelsbach auf dem Programm.  Hier wurde zunächst unser Neuzugang, Trial Weltmeisterin Nina Reichenbach, auch offiziell von den zahlreich erschienenen Mitgliedern herzlich willkommen geheißen. Danach ließen Roland Golderer und Karl-Heinz Kaiser das vergangene Vereinsjahr Revue passieren und sprach allen Akteuren ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement aus, bevor dann die Wahlen zum 1. und 2. Vorsitzende/r anstanden. Auch Marco Barth, Bezirksvorsitzender des Radsportbezirkes Pforzheim nahm teil und berichtete über anstehende Neuerungen.

Zum neuen ersten Vorsitzenden wurde einstimmig Christian Rupf gewählt, verstärkt durch Roland Golderer, der sich ein weiteres Mal als zweiter Vorsitzender zur Verfügung stellte und ebenfalls einstimmig im Amt bestätigt wurde.

Wir wünschen den beiden viel Erfolg und ein gutes Händchen für die anstehenden Aufgaben. Da beide selbst in ihrer aktiven Zeit auf dem Rad zahlreiche Erfolge feiern konnten – sei es auf der Bahn, der Straße oder mit dem Mountainbike – sind wir guter Dinge, dass es ihnen mit dieser Expertise gelingt, den Verein weiter auf der Erfolgsspur zu halten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Gesamtsiegerehrung BAWÜ-Schüler-Cup der Sparkassen Versicherung und Ehrentag der Radsportschüler beim RSV Hofweier

Radsport Rhein-Neckar und RSV „Schwalbe“ Ellmendingen gleich 2 Vereine mit jeweils 20 Punkten auf Platz 1. in der Mannschaftswertung von Baden-Württemberg.

Das Vereinsheim des RSV Hofweier war am letzten Samstag deutlich gefüllt, die Gäste brachten gute Stimmung mit. Schließlich traf man sich an diesem herbstlichen Tag zur feierlichen Pokalübergabe nach einer langen Radsportsaison.

Im BaWü-Schüler-Cup der SV wurden 2023 10 Etappen ausgefahren

5 badische und 5 württembergische Rennveranstalter boten den Radsport-Kids eine anspruchsvolle Plattform um gegeneinander im Wettkampf anzutreten. Die beiden Landesverbände zeigten dabei erneut eine gute Zusammenarbeit.

Begonnen wurde der Ehrentag um 12.30 Uhr – traditionell mit einem gemütlichen Zusammensein und gemeinsamen Mittagessen mit Nudelbuffet.

Der feierliche Teil startete um 14 Uhr mit den Begrüßungsworten von Alexander Wörter (RSV Hofweier/ Cup-Orga-Mitglied) und Wolfgang Waldhoff (TSG Leutkirch/ Cup-Orga-Mitglied). Auch fand der Bürgermeister der Gastgebergemeinde Hohberg, Andreas Heck, freundliche Worte für das Engagement rund um den Cup, wie auch die sportlichen Erfolge der Teilnehmenden. Herbert Jacob (Präsident des Badischen Radsportverbandes) betonte lobend, wie einzigartig das Konzept zur Nachwuchsförderung im Ländle sei.

Anschließend folgten die Ehrungen  Sportlerinnen und Sportler der Altersklassen U11 bis U15, nicht ohne auch auf die zum Teil großen sportlichen Erfolge auf überregionaler und nationaler Ebene hinzuweisen. Überreicht wurden die Pokale und Sportbeutel mit einigen Sachpreisen mit Unterstützung der Ehrengäste, wie auch von Michael Holzwarth (Vize-Präsident Rennsport des BRV) der den Teilnehmenden zu ihren Leistungen gratulierte. Ebenfalls beteiligte sich als Vertreter des WRSV Ralf Strölin (Mitglied der Kommission Rennsport) tatkräftig.

Platzierungen der jungen „Schwalben“:

U15 Platz 2 für Lena Deschner, 13. Wurde Nic Ölschläger.

U 13 Theo Turek und Ben Deschner belegten die Plätze 9 und 10

U 11 Lukas Drews und Jannes Turek holten sich Platz 4 und 5

Eine Sonderehrung erhielt U15-Schülerin des RSV Hofweier Charlotte Späth, die sowohl im Cross, wie auch auf der Straße, der Bahn, ebenso auf dem Mountainbike bei diversen Landesmeisterschaften glänzte, ebenfalls mehrere Podestplätze bei den Deutschen Meisterschaften erreichte.

8 Pokale und Geldpreise wurden im Rahmen der Teamwertung übergeben. Hierbei platzierten sich mit Radsport Rhein-Neckar und RSV Ellmendingen gleich 2 Vereine mit jeweils 20 Punkten auf Platz 1. Auf Platz 3 kam das Team vom SC Hausach.

Ebenfalls wurde dem Orga-Team gedankt, das in diesem Jahr erstmals durch Alex Wörter (RSV Hofweier) unterstützt wurde. Weinpräsente gab es auch für Karl-Heinz Kaiser, Wolfgang Waldhoff, Ralf Strölin, Tobias und Michaela Boos. In Abwesenheit wurde Bernd Essert gelobt und Bernhard Lingenhöhle für die Bereitstellung seiner Fotos gedankt.

Der Ausblick auf die Saison 2024 bleibt spannend. In den nächsten Tagen wird eine Vorauswahl der geplanten Etappen erfolgen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ehrenamtsabend Gemeinde Keltern 20.10.2023

Nach längerer Coronapause fand in diesem Jahr wieder der traditionelle Ehrenamtsabend der Gemeinde Keltern stand. Hier wurde in stimmungsvollem Ambiente mit einem kurzweiligen Programm – durch das Bürgermeister Steffen Bochinger und Gemeinderätin Susanne Nittel gekonnt führten – Einzelpersonen, aber auch Projekte geehrt, die sich in letzter Zeit besonders in Keltern hervorgehoben haben.

Erfreulicherweise war der RSV Schwalbe hier in zahlreichen Kategorien vertreten:

Den Anfang bei den Ehrungen machte Karl-Heinz Kaiser in der Kategorie „Engagement im erweiterten Vorstand“ für sein langjähriges Engagement für die Schwalben.

Auch Daniel Seyfried, der leider nicht persönlich vor Ort sein konnte, wurde für seinen langjährigen Einsatz – insbesondere bei der Organisation der Radrennen – geehrt.

Geehrt als Projekt wurde das Techniktraining für unsere Jüngsten, dass immer samstags von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr, hinter der Johannes-Kepler-Schule in Ellmendingen stattfindet. Eine Herzensangelegenheit, soll doch schon den Jüngsten Fahrtechnik und das Fahren in der Gruppe nahegebracht werden und so der sichere Umgang mit dem Rad spielerisch vermittelt werden, um Unfälle im Straßenverkehr zu vermeiden. Stellvertretend für das ganze Team nahm unsere stellvertretende Vorsitzende Ute Farr die Ehrung entgegen.

Auch unser „Stadtradeln-Team“ wurde für seinen Einsatz beim Stadtradeln 2023 geehrt. 19 Fahrer haben hier zusammen 7294 km zurückgelegt! Jugendfahrer Marvin Witt konnte sich mit 757,7 geradelten Kilometern sogar noch den 3. Platz aller teilnehmenden Fahrer sichern.

Für ihre sportlichen Erfolge des letzten Jahres wurden Benjamin Boos und Juniorenfahrer Aaron König geehrt. Benjamin Boos konnte sich bei der DM Bahn in Cottbus mit Gold im Mannschaftszeitfahren, Silber im Scratch und Bronze im Ausscheidungsfahren einen kompletten Medaillensatz sichern, Aaron König war bei den baden-württembergischen Meisterschaften auf der Straße erfolgreich und wurde in einem hartumkämpften Rennen  baden-württembergischer Juniorenmeister auf der Straße.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Jahreshauptversammlung 2023

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Termin:                     Freitag, den 24. November 2023

Beginn:                     19:30 Uhr

Ort:                            Vereinsheim, Schwarzwaldstr. 9/11,  75210 Keltern-Niebelsbach

Hiermit laden wir zur ordentlichen Jahreshauptversammlung des RSV Schwalbe Ellmendingen e.V. ein.

Tagungsordnung:

  1. Begrüßung
  2. Berichte
  3. Entlastung des Schatzmeisters
  4. Bestimmung eines Wahlleiters
  5. Neuwahlen von:
    1. 1. Vorsitzende/r
    2. 2. Vorsitzende/r
    3. Anträge
    4. Verschiedenes
    5. Schlusswort

Anträge zur Jahreshauptversammlung müssen bis spätestens 19.11.2023 bei den stellvertretenden Vorsitzenden vorliegen.

15.10.2023, Ute Farr, Roland Golderer, stellvertretende Vorsitzende

Veröffentlicht unter Termine & Infos | Hinterlasse einen Kommentar

Seniorenwandergruppe in Au am Rhein

Mit 12 Teilnehmern ging es für unsere Seniorenwandergruppe diese Woche zur Wanderung nach Au am Rhein. Die Region bietet eine Vielzahl von Wandermöglichkeiten für Naturliebhaber und Kulturinteressierte. Die geografische Lage am Rhein, die touristisch relevanten Sehenswürdigkeiten und die abwechslungsreichen Wanderwege mit sehr viel Flora und Fauna und schöne Einkehrmöglichkeiten machen diese Region zu einem idealen Ziel für Wanderungen. Egal ob man alleine unterwegs ist, mit der Familie oder Freunden – in den Rheinniederungen des Altrheins rund um Au am Rhein findet jeder seine passende Route und kann die Schönheit der Natur genießen. Die Einkehr im sehr empfehlenswerten Restaurant „Zollhaus“ mit seinem wunderschönen Biergarten mit Blick auf den Rhein und in unmittelbarer Nähe der Rheinfähre rundete den Tag gelungen ab und unsere Senioren freuen sich schon auf den nächsten Ausflug.

Veröffentlicht unter Senioren | Hinterlasse einen Kommentar

RSV-Seniorenwanderung entlang des Rheins und um das Naturschutzgebiet Knielinger See

Auch unsere RSV Senioren sind mit Ihrer Wandergruppe regelmäßig unterwegs und genossen unlängst den schönen Spätherbst rund um Rhein und den Knielinger See.

Der Knielinger See ist als Kiesbaggersee angelegt und gehört seit 1989 zum Naturschutzgebietes “Burgau”.Der See begrenzt den Rheinpark mit dem Hofgut Maxau an seiner östlichen Seite und wird vom Rheinhafen aus mit Frischwasser versorgt. Über den Willichgraben fließt das Wasser in die Alb.

Die idyllische, grüne Landschaft ist ein Paradies für zahlreiche Vogelarten und lädt zu entspannten Wanderungen durch das Naturschutzgebiet ein.

Die Wanderung ist gut ausgeschildert und auch für Familien geeignet.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar